Cashew-Joghurt

Ich gestehe, dass ich eine Rezepte-Schnorrerin bin. Wozu neu erfinden, wenn schon jemand ein tolles Rezept ausgetüftelt hat. Dieses leckere Rezept habe ich von Tanja Schnepper, Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin. Was soll ich sagen? Sie hat es drauf, als Therapeutin und als Genussmensch.

Zutaten

  • 200 gr Cashewkenerne
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Joghurtferment

Zubereitung

Die Cashewkerne für ca. 5 bis 6 Stunden in Wasser einweichen. Danach das Wasser abgiessen und mit frischem auffüllen. Die Kerne und das Wasser im Hochleistungsmixer (hier kommt wieder mein geliebter Bianco ins Spiel) auf höchster Stufe zu einer feinen Creme verarbeiten.

Danach kommt das Joghurtferment (gibt es im Reformhaus oder in der Apotheke) dazu und dber Mixer wird noch einmal kurz auf die höchste Stufe gestellt.

Jetzt wird die Masse in Weck Gläser gefüllt und mit einem sauberen Tuch abgedeckt. Das Joghurt bleibt für ca. 10 Stunden bei Zimmertemperatur ruhig stehen. Danach werden die Joghurtgläser in den Kühlschrank gestellt um den Fermentierungsprozess abzuschliessen.

Dieser Joghurt schmeckt ohne Topping gut. Er kann aber auch mit püriertem Obst noch aufgepeppt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Theme by RichWP