Chyawanprash

Auf Empfehlung von Maya Ruckszio habe ich Chyawanprash kennen- und lieben gelernt. Chyawanprash ist in Indien ein sehr beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, das aber auch als köstlicher Aufstrich oder zum Würzen unterschiedlichster Gerichte dient. Die Hauptzutat ist die Amla-Beere. Ich esse es sehr gerne zu meinen Haferwaffeln, die ich mir gerne zum Frühstück backe. Viele Menschen essen täglich einen Teelöffel von diesem Pflaumenmus ähnlichen Produkt um gesund und froh zu bleiben. In der Kochschule von Volker Mehl habe ich gelernt, wie man sehr unkompliziert mit Trockenpflaumen, statt Amla-Beeren Chyawanprash zubereiten kann.

Zutaten

  • 400 g Trockenpflaumen
  • frischer Ingwer
  • frischen Kurkuma
  • frische rote Chili
  • Ghee (geklärte Butter)
  • roter Traubensaft
  • 1 Limette mit Schalenabrieb
  • Ghee
  • evtl. einen TL Honig
  • etwas grobes Salz
  • roter Pfeffer
  • Nelken
  • Sternanis
  • Kardamomkapseln

Zubereitung

  • Trockenpflaumen, Ingwer, Chili und Kurkuma zerkleinern
  • aus den Gewürzen ein spannendes Garam Marsala mörsen
  • Ghee in Pfanne schmelzen
  • Kurkuma, Ingwer und Chili anschwitzen
  • Garam Marsala hinzufügen
  • Pflaumen unterrühren
  • Limettensaft mit Abrieb zu der masse geben
  • Traubensaft in die Pfanne geben
  • Ca. 20 bis 30 Minuten köcheln lassen und immer wieder etwas Traubensaft nachgiessen
  • In eine Schüssel umfüllen und mit dem Stabmixer pürieren
  • Wer es gerne etwas süsser hat, kann in das abgekühlte Mus (ca. 45 Grad) einen TL Honig unterrühren)
  • In Gläser abfüllen

Fertig! Die Chyawanprash-Zubereitung braucht Liebe und Ruhe. Die einzelnen Schritte, habe ich mit den Fotos dargestellt.

Ich wünsche viel Freude bei der Zubereitung und ein tolles Geschmackserlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Theme by RichWP