Haferwaffeln zum Frühstück

Haferwaffeln gehören zu den leckeren Arten von Frühstück, wo es gewährleistet ist, dass Du bis mittags auch satt bist und auf die kleinen Frechheiten zwischendurch verzichten kannst. Ich habe nach einer Alternative für Porridge gesucht, weil ich gerne zubeisse. Dieses Rezept habe ich online gefunden und für mich passend abgewandelt.

Zutaten

Alle Zutaten kannst Du “Pi mal Daumen” zusammenführen.

  • feine Haferflocken (für eine Person ca. 50-60 g)
  • Kurkuma
  • Zimt
  • Kardamom gemahlen
  • Prise Ingwer (nach Geschmack auch mehr)
  • Prise Salz
  • etwas Rohrohrzucker
  • 1 oder 2 TL Ghee (oder Pflanzenmargarine)
  • heisses Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten mischen und mit einem Löffel zu einem geschmeidigen Teig rühren und ca. 10 Minuten quellen lassen.

Das Waffeleisen vorheizen und die Waffeln nacheinander backen. Wir haben zu Hause das Waffeleisen neben dem Küchentisch stehen, so dass wir uns eine Waffeln nach der anderen warm zubereiten können.

Was Du dazu essen kannst

  • Marmelade
  • Frischkäse
  • Chyawanprash
  • Äpfel mit Granatapfelkernen

Hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst Die Waffeln belegen wie ein Brötchen. Ich habe immer ein paar kleine Gläser eingekochte Apfelstücke im Schrank. Bei rohem Obst bin ich meist allergisch und alles was gekocht ist, fällt dem Körper auch leichter zu verdauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Theme by RichWP