Parmesan-Omelette

Dieses Omelette ist eine Mischung aus dem italienischen Frittata und einer Vorspeise “aus dem was noch da war”. Nimmt man die Omelette-Zutaten und fügt Tomaten- oder Gemüsestückchen hinzu, ist man ziemlich nah am Frittata dran. Das Originalrezept wird in Kürze auch bei torta-carotta.de erscheinen.

Zutaten

  • 4 Eier
  • einen Schuss Milch
  • eine gute Hand voll geriebenen Parmesan
  • Pfeffer und Salz
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • frische und getrocknetet Petersilie

Zubereitung

In diesem Fall habe ich eine antihaftversiegelte Servierpfanne mit einem Durchmesser von 28 cm verwendet. Nimmt man eine kleinere Pfanne, wird das Omelette dicker und ähnelt dem italischnischen Frittata mehr.

Pfanne auf mittlerer Stufe erwärmen und die Eimasse mit allen Zutaten hineingeben. Fett wird nicht benötigt. Die Temperatur darf noch weiter runter gestellt werden, damit alles sanft durchgart und nicht zu braun auf der Unterseite wird.

Mit Petersielie (frisch oder getrocknet oder ein anderes Kraut) bestreuen wenn das Omelette zu stocken beginnt, damit sie nicht komplett im Ei versinkt.

Den Garvorgang mit Auflegen des Deckels unterstützen. Nach ein paar Minuten ist es fertig und kann zum Aperitiv, als Beilage oder Hauptgang serviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Theme by RichWP